Dr. Matthias Klaus Braun

Lehrbeauftragter

Geboren 1981 in Nürnberg. Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Politischen Wissenschaft und Alten Geschichte in Erlangen. Promotion im Fach Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Erlangen. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Angewandte Geschichte (ZAG) und am Lehrstuhl für Neueste Geschichte und Zeitgeschichte 2006-2014, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Kulturreferat der Stadt Nürnberg seit 2013.

Kontakt

Dr. Matthias Klaus Braun
Department Geschichte
Kochstraße 4/12
91054 Erlangen
Fon: 09131 / 85 22355
Fax: 09131 / 85 26393
E-Mail: Matthias.Braun@gesch.phil.uni-erlangen.de

Sprechstunde nach Vereinabrung

Veröffentlichungen

Monographien

  • Hitlers liebster Bürgermeister. Willy Liebel (1897-1945) (Nürnberger Werkstücke zur Stadt- und Landesgeschichte, Band 71), Nürnberg 2012. [Zugleich als Dissertation an der Philosophischen Fakultät und Teilbereich Theologie der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg angenommen.]
  • Eine Beschreibung und wissenschaftliche Einordnung findet sich unter nachfolgendem Link in der Datenbank promotio des "Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands": http://www.historikerverband.de/nc/nachwuchs/promotio/detail/promotion/matthias-braun.html

Aufsätze

  • Der Nürnberger Stadtrat im "Dritten Reich". Ein Instrument nationalsozialistischer Kommunalpolitik?, in: Jahrbuch für fränkische Landesforschung 68 (2008), S. 239-264.
  • Von der Trümmerbeseitigung zum Wiederaufbau. Die Nürnberger Stadtverwaltung der Jahre 1945 bis 1957, in: Diefenbacher, Michael/Henkel, Matthias (Hrsg.): Wiederaufbau in Nürnberg, Nürnberg 2009, S. 38-55.
  • Die Verwaltung der Stadt Nürnberg im Nationalsozialismus 1933-1945. Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten im totalitären Staat, in: Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg 96 (2009), S. 293-319.
  • Die Stadtverwaltung Nürnberg und ihre Beteiligung an der Arisierung, in: Henkel, Matthias/Dietzfelbinger, Eckart (Hrsg.): Entrechtet. Entwürdigt. Beraubt. Die Arisierung in Nürnberg und Fürth, Petersberg bei Fulda 2012, S. 123-137.
  • ...mit allen Kräften unterstützt der Verein, immer dem deutschen Volke dienend, alle Bestrebungen der nationalsozialistischen Reichsregierung... Der "Verein für Geschichte der Stadt Nürnberg" und seine Veröffentlichungen in den Jahren 1933 bis 1945, in: Mitteilungen des Vereins für Geschichte der Stadt Nürnberg 100 (2013), S. 599-635.
  • Das Germanische Nationalmuseum und die Stadtverwaltung Nürnberg im "Dritten Reich", in: Löw, Luitgard Sofie/Nuding, Matthias (Hrsg): Zwischen Kulturgeschichte und Politik. Das Germanische Nationalmuseum in der Weimarer Republik und der Zeit des Nationalsozialismus - Beiträge der Tagung am 8. und 9.10.2010 (Wissenschaftliche Beibände zum Anzeiger des Germanischen Nationalmuseums 38), Nürnberg 2014 , S. 139-152.
  • Zusammensetzung und Organisation der Erlanger Studentenschaft in der Weimarer Republik und im "Dritten Reich" [Aufsatz erscheint 2015].

Presseberichterstattung

Mehrere Zeitungsartikel, Vorträge und Tagungsbeiträge unter anderem in der Nürnberger Zeitung, am Germanischen Nationalmuseum Nürnberg, vor dem Verein für Geschichte der Stadt Nürnberg e.V. oder dem Förderverein Geschichtswissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg e.V.